Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

9. - 11. Oktober 2018 // Nürnberg

it-sa Newsroom

Highlights im Rahmenprogramm der it-sa 2018

Vom 9. bis 11. Oktober 2018 präsentieren rund 700 internationale Aussteller auf der diesjährigen it-sa ihre IT-Sicherheitslösungen. Zusätzlich lockt die Fachmesse und die begleitende Kongressveranstaltung Congress@it-sa mit einem Programm, das zahlreiche Informationsmöglichkeiten zu unterschiedlichen Aspekten der Informationssicherheit bietet. So dürfen sich die Besucher auf ein neues offenes Forum mit englischsprachigen Vorträgen, die Special Keynote der IT-Security Expertin Paula Januszkiewicz oder die Verleihung des Deutschen IT-Sicherheitspreises freuen. Congress@it-sa adressiert mit passgenauen Veranstaltungen CISOs, Anwender in kleinen und mittleren Unternehmen sowie IT-Sicherheitsverantwortliche in Verwaltung und Behörden.

„Der Bedarf an IT-Sicherheitslösungen wird im Zuge der Digitalisierung weiter wachsen. Den Überblick zu Trends im IT-Security Management und neuen technischen Entwicklungen zu behalten, ist dabei eine große Herausforderung – für Entscheider und IT-Sicherheitsverantwortliche. Das Rahmenprogramm der it-sa bietet ihnen mit zahlreichen Formaten Orientierung und lädt zum Netzwerken ein“, erklärt Frank Venjakob, Executive Director it-sa, NürnbergMesse.

 

Offene Foren: internationale Vorträge auf fünf Bühnen

Rund 350 Beiträge umfasst das Vortragsprogramm in den offenen Foren der it-sa 2018. Neu ist das international ausgerichtete Forum I10, in dem alle Vorträge in englischer Sprache stattfinden. Die bereits aus dem Vorjahr bekannten Foren M9 und M10 beleuchten das Thema Cybersicherheit aus einer managementorientierten Perspektive; in den Foren T9 und T10 stehen technische Aspekte im Fokus.

it-sa insights: Höhepunkte im Forenprogramm

Herstellerunabhängige Beiträge sowie Diskussionsrunden unter Beteiligung von Branchenverbänden und Organisationen werden als „it-sa insights“ besonders herausgehoben. Im internationalen Forum I10 spricht beispielsweise Professor Udo Helmbrecht, Executive Director der Europäischen Agentur für Netz- und Informationssicherheit ENISA, am 9. Oktober zum Thema „Innovative solutions to enhance cybersecurity in Europe“. Weitere Themen sind unter anderem
IT-Sicherheit für Kritische Infrastrukturen und Industrie 4.0 sowie Blockchain.

Paula Januszkiewicz spricht zur Zukunft der Cybersicherheit

Die Special Keynote der it-sa 2018 hält die weltweit bekannte IT-Sicherheitsexpertin Paula Januszkiewicz. Am Donnerstag, den 11. Oktober, spricht sie im neuen internationalen Forum I10 zum Thema “Attacks of the Industry: A View into the Future of Cybersecurity”. Januszkiewicz ist Gründerin und Geschäftsführerin von CQURE Inc. und wurde als Enterprise Security MVP (Microsoft Most Valuable Professional) ausgezeichnet. Sie zählt zu den wenigen Personen weltweit, die Zugang zu einem Quellcode von Windows haben.

UP18@it-sa: Award für Start-ups

Mit UP18@it-sa lanciert die it-sa eine neue Plattform für Start-ups aus dem Bereich IT-Sicherheit. Am 8. Oktober, einen Tag vor der Fachmesse, stellen sich 18 nominierte IT-Security-Start-ups aus der DACH-Region Unternehmensentscheidern, Beratern und potenziellen Geldgebern vor, die den Sieger des UP18@it-sa Award küren. Dem Gewinner winkt ein Coaching der beiden Initiatoren, dem Digital Hub Cybersecurity und dem Bayerischen
IT-Sicherheitscluster. Der Wettbewerb für Security-Start-ups ergänzt die Sonderfläche Startups@it-sa, die jungen Ausstellern in Halle 10.1 eine eigene Präsentationsfläche bietet.

Weitere Informationen zu UP18@it-sa: www.it-sa.de/up18

Congress@it-sa: Hochkarätige Veranstaltungen unter einem Dach

Was bedeutet der Fachkräftemangel für die Ausrichtung von IT-Sicherheitsabteilungen? Wie regelt die EU-Datenschutz-Grundverordnung die Haftung beim Einsatz neuer Technologien? Auf diese und weitere Fragen finden Entscheider und IT-Sicherheitsexperten bei Congress@it-sa Antworten. In insgesamt 19 teils mehrtägigen Vortragsreihen informieren Unternehmen und Organisationen ab dem 8. Oktober im begleitenden Kongressprogramm.

Erstmals macht das internationale Symposium Vis!t „Verwaltung integriert sichere Informationstechnologie“ in Nürnberg Station, das sich an IT-Sicherheitsexperten aus der Verwaltung in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg richtet. Auch in diesem Jahr finden sowohl der IT-Grundschutz-Tag des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik als auch die Jahrestagung der IT-Sicherheitsbeauftragten in Ländern und Kommunen unter dem Dach von Congress@it-sa statt. Die Verleihung des siebten Deutschen IT-Sicherheitspreises erfolgt am 9. Oktober erstmals auf der it-sa. Im Rahmen des Forenprogramms stellen die Finalisten ihre Innovationen zuvor im Forum T9 vor.

Weitere Informationen zum Rahmenprogramm und Congress@it-sa: www.it-sa.de/programm

Sicherheitsmessen der NürnbergMesse

Die NürnbergMesse verfügt über eine ausgewiesene Kompetenz im Themenfeld Sicherheit. Mit Veranstaltungen wie Enforce Tac – Fachmesse für Law Enforcement, it-sa, it-sa Brasil und it-sa India – Fachmessen für IT-Sicherheit, FeuerTrutz – Fachmesse für vorbeugenden Brandschutz, Perimeter Protection – Fachmesse für Freigeländeschutz FIRE & SECURITY INDIA EXPO sowie U.T.SEC – Unmanned Technologies & Security führt sie insgesamt über 1.400 Aussteller und etwa 36.000 Besucher aus aller Welt zusammen.

Weitere Informationen unter: www.nuernbergmesse.de/sicherheit

top